G7 2022 Logo

13.01.2022. Planung Hubschrauberlandeplatz

Days
Hours
Minutes
Seconds

Viel Vorlaufzeit gibt es beim diesjährigen Gipfel nicht. Das gilt auch für den Hubschrauberlandeplatz in der Elmau. Vor kurzem war bekannt geworden das er wieder im Bereich des Wanderparkplatzes errichtet werden soll. Aber der Landeplatz wird nicht in allen Details dem Vorgänger von 2015 gleichen. Vor allem bei den Anflugkorridoren setzt man auf Optimierungen. Deshalb waren am Donnerstag den 13.1.2021 Vertreter verschiedener Behörden bei klirrender Kälte vor Ort. Konkret wurden verschiedene Anflugvarianten mit einer Drohne und mehreren Hubschraubern getestet. Eine Mitnutzung der Wiese nördlich des Wanderparkplatzes erscheint wahrscheinlich, was aber eine teilweise Neuplanung bedeutet und allen Beteiligten inklusive den Genehmigungsbehörden viel abverlangen wird. Bei den aktuellen Vorarbeiten geht es auch um die Erfassung von möglichen Gefahren, zum Beispiel Bäume die bei Landung und Start zum Hindernis werden können oder bei Sturm die Fläche selbst gefährden.

Aus Zeitgründen gehen wir davon aus, dass bereits vor Ort grundsätzliche Entscheidungen getroffen werden, um parallel zum Genehmigungsprozess mit Arbeiten zu beginnen bei denen im Rahmen dieses Prozesses nicht mit Problemen zu rechnen ist. Als Ausweichflugplatz für die Veranstaltung scheint die Luttenseekaserne angedacht zu sein. Ob für die Absicherung durch die Polizei wieder der Flugplatz Pömetsried verwendung findet ist aktuell noch nicht bekannt.
©13.01.2022 www.g7-2022.de Fabian Roessler& Peter Reindl

Werbung für unsere Produkte: